Bevor sich Dumpfbacken wie Barth, Mittermeier und Co. auf die deutschen Bühnen und Bildschirme drängten und mich an der Qualität der deutschen Komik zweifeln ließen, gab es einen, der mir gezeigt hat, dass Deutsche durchaus Humor haben können – und Selbstironie. Kaum ein anderer war in der Lage, die deutsche Gesellschaft so witzig, pointiert und subtil aufs Korn zu nehmen wie Loriot. Streng soll er gewesen sein in seiner Arbeit, perfektionistisch und eigenwillig. Diese preußischen Tugenden, die er zuhauf in den eigenen Sketchen verballhornte, brachten uns die unvergesslichen Herrn Müller-Lüdenscheidt, Herrn Lohse und Lothar Frohwein. Geboren als Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow, ist Loriot am 22. August seinem Alter von 87 Jahren erlegen. Seine Werke bleiben, und die Neigung, Opa Hoppenstedt zuzustimmen: „Früher war mehr Lametta“.

Leave a Reply