Nun ist es also passiert. In Oakland hat es bei Krawallen rund um die Occupy-Wallstreet-Bewegung den ersten Schwerverletzten gegeben, den 24jährigen Kriegsveteran Thomas Olsen, den durch Gummigeschosse der Polizei einen Schädelbruch über dem rechten Auge erlitt. Und während Oaklands Bürgermeisterin Jean Quan der Occupy-Bewegung versichert, dass “viele Oakländer ihre Ziele unterstützen” teilte das Krankenhaus mit, der Ex-US-Marine befinde sich in kritischem Zustand. Na, da kommen ja herrliche Zeiten auf uns zu.

Leave a Reply