Posts Tagged ‘Annoncen Hopping’

Mai 04

Mein Hobby – Annoncen-Hopping

Posted by Bibi Blogs in Welt-Geschichten

In einer Stadt, in der sich 4 Millionen Seelen tummeln und noch mal so viele Touristen, habe ich, trotz Überfülle, oft das Gefühl, ganz allein zu sein. Gerade die Wintermonate, die mir noch in den Knochen stecken, haben mich zum Einsiedlerkrebs mutieren lassen. Oh- zum Glück wohne ich Parterre, sonst könnt ich für nix garantieren. Ich war viel zu viel zu Hause, dabei habe ich aber immer das Bedürfnis, raus zu gehen und Abenteuer zu erleben. Geht es Euch nicht auch so?

Und ich glaube, mein Freund und ich haben etwas gefunden, um  genau dieses Gefühl zu kompensieren. Ich meine, das Abenteuer schlummert doch hinter jeder Tür, man muss, kann, darf nur durchgehen.

Also gut, aufgepasst Piraten und Piratinnen, hier kommt ein neues Abenteuer: Man braucht dafür nicht viel, eine Annonce in einer Zeitung, die Dich interessiert, z.b. wie bei uns heute, da haben wir einen Mann besucht, einen Mugger, der spezielle und alte Keyboards verkaufen wollte.
Ein Mugger ist ein Mensch, der sein ganzes Leben Musik macht, als Hobby, und auch natürlich viel live spielt. Und dieser Mugger, nennen wir ihn Heinz, hat uns in seine Wohnung im schönen Wedding gelassen. So durften wir eintauchen in seine Welt, einfach so. Er zeigte uns Raritäten von irgendwelchen tollen Keyboards mit dem und dem Sound drauf. Mein Freund war hoch erfreut und ich auch- allerdings eher, weil es bei ihm in seinem Zimmer eher so aussah, als wollte er ein Hobby- Theater aufmachen, dabei waren es „nur“ seine 30 Jahre Erinnerungen, die er in seiner gefühlten 20 Quadratzentimetern großen Wohnung aufbewahrte.
Gott, dieser Mann hatte einfach alles, von vielen, vielen Musikinstrumenten mal abgesehen, gab es unzählige Statuen und Bilder, und alles war bunt angemalt: Man sah kein Bett, keinen Stuhl, nicht mal eine Küche. Ich wusste nicht, ob draußen Nacht oder Tag ist, und der Radiosender Fritz dröhnte aus einer Box, die man nicht ausfindig machen konnte. Seine ganze Lebensgeschichte haben wir erfahren, von seiner Frau, die ihn verlassen hat und seinen beiden Kindern, von seiner Leidenschaft, der Musik, und wie sehr ihm das am Herzen liegt.
Die Zeit stand still für uns. Und zwischen uns. Nach der Verabschiedung haben mein Freund und ich uns angeschaut und gemeint, dass wir das jetzt öfter machen wollen. Vor allem im Winter wollen wir jetzt Leute besuchen, die uns in ihre Welt mitnehmen und uns ihre Abenteuer erzählen. Ich finde, dass dieses „Annoncen-Hopping“ eine gute Alternative ist zum manchmal langweiligen Sonntagnachmittagsprogramm.

Diese Freizeitbeschäftigung wird von mir heftig unterstützt. Probiert´s doch auch mal.
Ich wünsche Euch jedenfalls viel Spaß beim Menschen treffen.